Lockdown-Lyrik 16: »Augen reiben« von Alex Dreppec

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Alex Dreppec Augen reiben Möge das Kopfschütteln kein Fieber verursachen möge der Hals sich nicht entzünden wenn es dir die Sprache verschlägt wenn dir die Kinnlade herunterklappt möge der offenstehende Mund keine Tröpfchen einladen möge es sich nicht überall verteilen wenn du aus den Wolken fällst Wenn es dir […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 15: »Bis dann« von Katharina Körting

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Katharina Körting Bis dann Voll ist die Stadt nur mit Plakaten die Makulatur geworden Existenzen brechen wie Glas an leeren Biertischen, deren Wirt (blass) kein Lächeln mehr findet Die Pfarrer beten nur online Auf Balkonen applaudieren Isolierte den Unterbezahlten Im kollektiven Waschzwang neugeboren als virtueller Körper der Angst prügeln […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 14: »fehler im system« von Dirk Hülstrunk

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Dirk Hülstrunk fehler im system den felher wiederholen den felher wiederholen den felher wiederholen den felher wiederholen den fleher wiederholen den fleher wiederholen den fleher wiederholen den fleher wiederholen den fehler wiederholen den fehler wiederholen den fehler wiederholen den fehler wiederholen den helfer wiederholen den helfer wiederholen den helfer […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 13: »Morgens um sieben« von Franziska Röchter

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Franziska Röchter Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung mit Aussicht auf Beute für das Tagesgeschäft Pünktlich entschlossen erstürmt zielgerade ohne Abstand und Würde der Pulk der Verzweiflung den Blätterschrein Komplett von der Rolle kehrt der Halter der Hoffnung erfolgreich erfolglos der Höhle des Hortens sein Hinterteil […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 9: »Party« von Marina Maggio

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Marina Maggio Party Die Jungs saufen die Viren auf ex und tanzen im Fieberwahn bis zur Erschöpfung. Franz schält aus seiner Lunge den letzten Teer heraus, schießt mit einem auf den Husten aufgesetzten Schalldämpfer in die Menge, bis die Schmauchspuren wie Scherenschnitte um die Lampen flirren. Etwas Ungewisses stolpert […]

Weiterlesen
1 44 45 46