18 Dichter verkettet in Lyrik

»werden stollen statt stullen die stellen stillen??« Ludwig Wolfgang Müller Im August 2012 lud Franziska Röchter innerhalb des Kreises der Poesiegipfelteilnehmer zur Beteiligung an einer kleinen lyrischen »Mitmachaufgabe« ein, um untereinander einen poetischen Kommunikationsprozess in Gang zu setzen. Dabei sollte spielerisch ein Kettengedicht entstehen – in Anlehnung an das Renga (jap. 連歌), das traditionelle japanische Kettengedicht. Dieses besteht aus der Aneinanderreihung von Tanka – japanischen Kurzgedichten – und entstand als literarische Form im Mittelalter. Tanka wurden zu lyrischen Formen mit bis zu 100 Strophen verbunden, hierbei beträgt der »Oberstollen« 5:7:5 Silben und der »Unterstollen« 7:7 Silben. Die Aufgabe sollte nicht […]

Weiterlesen

GIPFELRUF
Folge 27: Siegfried Völlger

Siegfried Völlger (*1955) Lyriker aus Augsburg Siegfried Völlger hat sich als Herausgeber unter anderem von Lyrikanthologien einen Namen gemacht. Er ist im Hauptberuf Buchhändler und lebt in Augsburg. Siegfried Völlger ist Herausgeber bei Sanssouci, Carl Hanser Verlag, dtv. Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften. In loser Folge stellt Franziska Röchter für dasgedichtblog die Teilnehmer des »Internationalen Gipfeltreffens der Poesie« am 23.10.2012 in München vor. Sie sprach mit Gipfelteilnehmer Siegfried Völlger über sein Leben mit Versen. »Ich mag keine Prognosen.« Siegfried Völlger dasgedichtblog: Herr Völlger, Sie sind ja gelernter Buchhändler. Seit wann schreiben Sie selbst Lyrik? Spielen Sie auch ein Instrument? Siegfried […]

Weiterlesen
1 3 4 5