Starke Stücke, starke Stimmen – Folge 34: »Wenn die Dinge ihr Antlitz zeigen«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 22,
zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und Hellmuth Opitz

 

Walle Sayer

Wenn die Dinge ihr Antlitz zeigen

Sehen wir das am Laternenpfahl angekettete Fahrrad, dem seit gestern Nacht das
Vorderrad fehlt. Betrachtet uns die Maserung der Tischplatte, nachdem der
Schreinerfreund darüber streicht und von seinem Lieblingsholz erzählt, bei welcher
Mondphase es eingeschlagen werden mußte, wie lange es zu lagern hatte. Erinnert
sich jemand in der Runde plötzlich an den matten Nasenring eines Zuchtbullen, den
ein Metzger-geselle dem alten Bauern aushändigte, der sein Großvater war. Ist dies
kein Handfeger, sondern der einst einem Bürstenbinder an der Haustür abgekaufte
Kehrwisch. Fand sich einmal nach Jahrzehnten etwas wie ein ramponiertes
Verwundetenabzeichen ganz zuunterst in eines Urenkels Verkleidungskiste. Steht
da an einer Hauswand wirklich noch ein Reisigbesen aus dürren Birkenzweigen,
festgezurrt mit Kabelbinder, früher nahm man dazu einen Weidenzweig.

 

© Walle Sayer, Horb-Dettingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.