Das knifflige Poesiepuzzle, Folge 11: Die Schöne und das Biest

Achim Raven veröffentlicht in loser Folge am 13. eines Monats Überlegungen zu Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Gedichteschreibens. Im ersten Beitrag geht es um den Vers, der weder Zeile noch Satz ist und in der Ambivalenz seiner Möglichkeiten höchsten Scharfsinn oder aber bodenlose Dumpfheit befördern kann. Die Schöne und das Biest Gedichte sind schön. Besonders schön an ihnen ist, wie sowohl hinter dem Text als auch vor dem Text die Gefühle sich ausleben dürfen. In Gero von Wilperts Sachwörterbuch der Literatur wird das hinter dem Text als innerseelische Vorgänge bezeichnet, entstanden durch gemüthafte Weltbegegnung, das davor als einfühlendes Mitschwingen. Klingt heutzutage […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 70: »DER ZWEISPRACHIGE CHILENISCHE MAPUCHE-DICHTER ELICURA CHIHUAILAF SCHREIBT IN DER INDIGENEN MUTTERSPRACHE MAPUDUNGUN UND AUF SPANISCH«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Wir begegneten dem zweisprachigen chilenischen Mapuche-Dichter Elicura Chihuailaf erstmalig beim Internationalen Poesiefestival in Medellín, Kolumbien, das sich um die kontinuierliche Wahrnehmung und Präsenz der neuen indigenen Poesie verdient gemacht hat, hörten dort seine Gedichte, lernten ihn im persönlichen Gespräch kennen und sein poetisches Werkschaffen schätzen. Elicura Chihuailaf Nahuelpán wurde am 15. Februar 1952 in Quechurehue oder Quechurewe geboren, das […]

Weiterlesen

Humor in der Lyrik – Folge 62: Firdausi , der „Paradiesische“ (940 n.Chr. – 1020), Persiens größter Poet

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen.   Kaum ein Normalsterblicher kennt heute noch Firdausi und sein „Buch der Könige“. Zu Goethes Zeiten war das noch ganz anders. Als „ein Weltereignis“ rühmte Goethe dessen grandioses versgeschmiedetes Mammutwerk und verneigte […]

Weiterlesen

Das knifflige Poesiepuzzle, Folge 10: Das Lyrische und das Komische

Achim Raven veröffentlicht in loser Folge am 13. eines Monats Überlegungen zu Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Gedichteschreibens. Im ersten Beitrag geht es um den Vers, der weder Zeile noch Satz ist und in der Ambivalenz seiner Möglichkeiten höchsten Scharfsinn oder aber bodenlose Dumpfheit befördern kann. Das Lyrische und das Komische 1.) Allgemeiner Teil: Kleine Philosophie der literarischen Komik Das Komische gilt gemeinhin als etwas, das uns entweder erheitert, guten Mut macht, oder uns aber zur schadenfrohen Boshaftigkeit anstachelt. Es hält sich nicht an die Regeln der Folgerichtigkeit. Es ist amoralisch und akausal, weil es einer Lustökonomie folgt, die ihre eigenen […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 69: »HERZLICHE GEBURTSTAGSGRÜSSE AN DAS KOLUMBIANISCH-SCHWEDISCHE POETENPAAR ÁNGELA GARCÍA UND LASSE SÖDERBERG NACH MALMÖ«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Gestern (4. September 2021) feierte das kolumbianisch-schwedische Poetenehepaar Ángela García und Lasse Söderberg im südschwedischen Malmö den taggleichen Geburtstag. Unsere herzlichen Geburtstagsgrüße und poetischen Glückwünsche hier & heute an beide! Als wir uns im vergangenen Jahr dort trafen, überraschte mich Ángela mit ihrem besinnlichen »Löttchen-Gedicht« auf unsere Katze, siehe auch »Im babylonischen Süden der Lyrik« Folge 37.     […]

Weiterlesen
1 2 3 96