Gedichte für Kinder – Folge 77: Acht Kindergedichte von Antonie Schneider

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.       Das Sumpfblutauge hütet bei Nacht den Drachen im Moor. Hab acht! Sonst kommt er hervor.     Anmerkung: Sumpfblutauge ist eine Pflanze.       Ein Sumpfblutauge lag träumend im feuchten Gras. Eine Wildgans trug sanft auf ihrem zarten Gefieder ihre blutroten Knospen ins Land der […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 76: Acht Kindergedichte von Wolfgang Oppler

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Tanz auf der Wiese Ein Känguru mit Stöckelschuh stolziert durch eine Wiese. Da fragt die Kuh: »Wer bist denn du?« – »Man nennt mich Anneliese.« Und es holt das Grammophon aus seinem Beutel raus, und dann schwingen sie das Tanzbein hin und her, und 11 Regenwürmer pflücken einen […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 75: Acht Kindergedichte von Ingritt Sachse

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Nachts liegt meine Hose Nachts liegt meine Hose meistens still nur das eine Hosenbein macht was es will es knüllt sich in sich selbst hinein und lacht sich voller Falten auch meine Hose muss sich dann den Bauch vor lauter Lachen halten und jedes Mal wach ich […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 74: Sieben Kindergedichte von Gerd Herholz

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Noch Fragen? Hör mal, Ronny! Willst du endlich mit mir gehen oder hier nur weiter stehn und ein bisschen Däumchen drehn? Halt lieber mir die Hand hin vielleicht wär auch ein Kuss drin … auf die Wange, woll’n mal sehn schließlich werd ich übermorgen zehn! Ich find […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 73: Sieben unveröffentlichte Gedichte von Nikola Richter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Heuballen Stroh sieht so lecker aus. Ich würde es gerne essen. Oder fressen. Reinbeißen. Mich so richtig verbeißen. Ich wäre so gern eine Kuh. Heu fressen. Immerzu.     Darm In meinem Bauch leben wichtige Viecher, die schieben das, was ich heute esse und trinke, hin und […]

Weiterlesen
1 2 3 16