Neugelesen – Folge 35: Jannis Ritsos »Das letzte Jahrhundert vor dem Menschen«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).     Wann endete das letzte Jahrhundert vor dem Menschen? Fragt man die Anthropologie, die Religionen oder die Biologie, wird man unterschiedliche Antworten erhalten. Keine davon ist in dem Gedichtzyklus von Jannis Ritsos zu finden. Wie viele Menschen wissen eigentlich, dass Griechenland ebenfalls vom nationalsozialistischen Deutschland besetzt war? Dass es Arbeits- und […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 34: Georg Trakl »Sebastian im Traum«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).     Das Rätsel eines Traumes ist jedem vertraut unzugänglich. Man streift durch Bilder und Metaphern, Erfahrenes, Erdachtes, Phantasiertes, Ersehntes und Gefürchtetes. Scheinbar zusammenhangslos. Scheinbar scheinhaft. Aber irgendwie real und amalgamiert von dieser eigentümlich ablaufenden Erfahrung des Träumens: eine Disparität. Die Gedichtsammlung Sebastian im Traum, erschienen 1915, ein Jahr nach Georg Trakls […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 33: Collorio, Christiane; Krüger, Michael (Hg.) »The Poets‘ Collection«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Da ist ein Mensch. Dieser Mensch sammelt. Was er sammelt, ist gleich. In den Augen des Sammlers und der Sammlerin ist alles des Sammelns würdig. Manchmal noch ist das Sammeln Teil der Selbsterhaltung, wie dies bei Pilz- und Beerensammlerinnen der Fall ist; manchmal kippt das Sammeln aber auch in einen pathologischen […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 32: Barbara Maria Kloos »Amorette am Schleifstein«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   „Und wer keinen Spaß am Geheimnis hat, am Sprung ins Ungewisse, ist für die Liebe wie für die Lyrik verloren.“ – Barbara Maria Kloos Was mache ich hier? Springe ich für andere ins Ungewisse und führe die intimen Geheimnisse von Liebe, Lyrik und ihrer magischen Verschränkung aus ihrem Schatten? Wer hat […]

Weiterlesen

»… wenn du mich lässt«: zeitgenössische Gedichte zum ewigen Thema der Liebe bei Reclam erschienen

eine kleine Buchvorstellung von Jan-Eike Hornauer Unter dem Titel »Gedichte für alle Liebeslagen« ist mitten im Corona-Lockdown, also in einer Zeit der Distanz, ein handliches Kompendium herausgekommen, das von inniger Nähe schwärmt, jedoch auch von den komischen und schwierigen Seiten der romantischen Liebe zu berichten weiß. Als Hardcover im kleinen Format (etwa A6) und durch die Verse von 88 zeitgenössischen Poetinnen und Poeten, die in ihm zu finden sind, ist es – auch langfristig – für die Position eines All- und Festtagsbegleiters prädestiniert. Eine wesentliche Basis dieses Auswahlbands bildete für Herausgeber Anton G. Leitner die aktuelle Ausgabe seiner Zeitschrift DAS […]

Weiterlesen
1 2 3 13