Gala für die Lyrik: Gut 50 Poeten lasen im Literaturhaus bei der Präsentation von DAS GEDICHT 25

von Jan-Eike Hornauer (Text und Fotos) München. Ein abwechslungsreiches Mammutprogramm bot Anton G. Leitner | DAS GEDICHT anlässlich des Jubiläums »ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT« am Mittwochabend im Saal des Literaturhauses: Mehr als vier Stunden lang ging es, mehr als 50 Poeten aus zwölf Nationen und vier Generationen trugen Verse aus der aktuellen Ausgabe – Nummer 25, Titel »Religion im Gedicht« – vor, dazu gab’s ein Bühnen-Interview mit den Gründern der Jahresschrift und zwei Laudatoren würdigten die ausdauernde Poesie-Arbeit von Anton G. Leitner, seit Beginn an Herausgeber von DAS GEDICHT sowie auch sonst auf dem Felde der Lyrik seit Jahrzehnten rege […]

Weiterlesen

Jubiläumsblog. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT
Folge 48: Hans-Werner Kube – Der Mensch hinter dem Dichter

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Fitzgerald Kusz und Matthias Politycki. Am 25. Oktober 2017 lädt DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. In ihrer Porträtreihe stellt Jubiläumsbloggerin Franziska Röchter jeden Tag die Teilnehmer dieser Veranstaltung vor. Hans-Werner Kube, geboren 1953 in Leverkusen-Opladen, ist verheiratet (seit 1983), hat drei erwachsene Söhne, lebte am Nieder­rhein, in Mittel­hessen, wohnt seit 2001 im Ruhrgebiet […]

Weiterlesen

Wenn Liebe schwant III, Folge 11: »für dich«

»Wenn Liebe schwant III« ist eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte in 20 Folgen, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube für dich für dich hungere ich mich bis zum Tod und mehr ich hab dann zumindest mein Fett weg für dich schneide ich mir ins eigene Fleisch ich lass dir den kleinen Finger oder willst du die ganze Hand für dich lasse ich meine Haare so bekomme ich den Kopf klar für dich balanciere ich auf dem Brückengeländer über die A 2 ich bin nicht schwindelfrei   © Hans-Werner Kube, Witten   »Wenn Liebe schwant III« im Archiv »Wenn Liebe schwant […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 101: »Freiheit«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube Freiheit über den Wolken ist die Freiheit äußerst begrenzt und misst nicht mal einen halben Meter zum Quadrat und kostet manchmal auch das Leben ach nein, der Straßenverkehr sei ja viel gefährlicher sagt man, aber was heißt das und die fade Speise hat ihren gepfefferten Preis und die Stützstrümpfe drücken venöses Blut durch die Adern und wenn man mal muss ist das zuständige Klosett sicher besetzt einen guten Fluch   © Hans-Werner Kube, Witten       »Gedichte mit Tradition« […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 81: »glauben«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube glauben ja, ich lauf auf eignen Füßen über jene Hängebrücke hoch und lang und schmal und schwankend unter mir die Fluten grüßen da ein Loch, hier eine Lücke Schritt für Schritt, für jeden dankend ahne nur das ferne Ufer hoffe sehr, es zu erreichen viele, die es mit mir wagen hörten auch den leisen Rufer folgen weißen Kreuzeszeichen manchmal fühl ich mich getragen   © Hans-Werner Kube, Witten         »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5