Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Folge 21: »Spanien«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut

 

Jan-Eike Hornauer

Spanien
zum sicheren Ausscheiden des amtierenden Welt- und Doppeleuropameisters schon nach dem zweiten Spiel

Immer richtig!

Erst gewinnen
Jetzt verlieren

Immer das
ganz große Drama

Keine halben
Sachen

Spanien und Pathos
das hat – grundsätzlich –
Tradition

Doch am Abdankungstag
des Königs
dermaßen unterzugehen
das kann man schon
für endgültig
übertrieben befinden

Nicht alles ist Bühne
nicht alles
»Dom Carlos« von Schiller
kann man schon sagen

Spanien
sieht’s offenbar anders

Die Erinnerung an
längst vergangene Zeiten
an das ganz große Drama
mit Kampfplatz und König
lässt’s schlicht nicht los

Doch das wiederum
bereichert ja auch irgendwie
die Welt schon an sich

Darum ruft nur
¡Viva España!

Und dann
Guten Flug!

 
© Jan-Eike Hornauer, München

+ Zum Autor

 

Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und Abwegigkeiten nicht missachtend – das ist das Ziel der Dichtermannschaft von dasgedichtblog um Kapitän Jan-Eike Hornauer, bestehend aus: Michael Hüttenberger, Alex Dreppec, Anton G. Leitner, Hellmuth Opitz, Michael Augustin, Paul-Henri Campbell, Michael Sailer, Franziska Röchter, Melanie Arzenheimer und Matthias Kröner. Alle bereits im Blog geposteten Folgen von »Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.