Vom Leder gezogen –
zur WM 2014 in Brasilien,
Folge 32: »An den Iraner Dejagah«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Michael Augustin An den Iraner Dejagah, der stinkesauer ist, weil ihm der Unparteiische so blöd im Wege steht, dass der Ball zum argentinischen Gegner abprallt Du sagst vom Schiri: So ein Schuft! Die Regel sagt: Er ist nur Luft.   © Michael Augustin, Conil de la Frontera   Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Folge 31:
»Deutschland – Ghana 2:2«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Michael Hüttenberger Deutschland – Ghana 2:2 Die gleiche Elf steht auf dem Platz? Es scheint: daneben, verhalten, tastend. Taktik? Ghana wirkt präsent, entschlossen, willensstärker, macht das Spiel. Am End von Halbzeit 1 die Frage (bang): Was wird das geben? Dann Götzes Tor, Erleichterung: Das wars soeben. Von wegen: 1:1, die halbe Abwehr pennt. Lahm wie gelähmt, ein Katastrophenpass (wer kennt ihn so?): 1-2. Die Wechsel, Hoffnung, kommt jetzt Leben? Und wie! (Schwein)Steigerung total, ein andres Spiel, ein offner Schlagabtausch, der Ausgleich, Oldie-Klose vollendet. (Nicht der […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen –
zur WM 2014 in Brasilien, Folge 30: »Sommersonnenwende«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Michael Augustin Sommersonnenwende Nach Höhenflug zurück hienieden: Deutschland-Ghana unentschieden.   © Michael Augustin, Conil de la Frontera   Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und Abwegigkeiten nicht missachtend – das ist das Ziel der Dichtermannschaft von dasgedichtblog um Kapitän Jan-Eike Hornauer, bestehend aus: Michael Hüttenberger, Alex Dreppec, Anton G. Leitner, Hellmuth Opitz, Michael Augustin, Paul-Henri […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen –
zur WM 2014 in Brasilien,
Folge 29: »princen-duell«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Franziska Röchter princen-duell (deutschland : ghana) heut wird’s für 2 mal Boateng in Fortaleza etwas eng ein kampf so hart bis auf das blut ist unter brüdern doch nicht gut wär ich die mutter von den beiden ich sähe keinen gerne leiden und wünschte mir familienfrieden deshalb mein tipp heut: unentschieden!   © Franziska Röchter, Verl   Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich […]

Weiterlesen

Vom Leder gezogen –
zur WM 2014 in Brasilien,
Folge 28: »Para-Zorro für Uruguay«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut   Alex Dreppec Para-Zorro für Uruguay (vor dem Spiel Italien-Uruguay) »Tandaradei« sprach der Guru beim Brauen von Zauberbrei, machte sich von nem Sari frei und fügte dem Brei noch Campari bei, »Ich bin für Uruguay als Para-Zorro gegen die Squadra Azzurra: Fähre ins Nirvana für unfaire Absahna, dass es für die ein Ende der Ära sei. Auf dass man sich erst mal schone, ohne corruzione, tandaradei, Pandelli, simsalabim, tell him, tell him that the Ballo‘s gone leave him, ob Meta- ob Para- ob Uruguay«, so sprach […]

Weiterlesen
1 65 66 67 68 69 70