Vom Leder gezogen – zur EM 2016 in Frankreich, Folge 53: »Fußball gucken mit Baby auf dem Arm«

Die Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog mit Kapitän Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-EM unterm Eiffelturm   Alex Dreppec Fußball gucken mit Baby auf dem Arm Anpfiff! Im Bettchen, fern: Der Kleine weint. Er will dabei sein, wie mir scheint. Na gut: Dein erstes Spiel, mein Sohn, schnell vor den Schirm, sie spielen schon. Von Angst vorm Gegner nichts zu spür’n. Ein Quäntchen Glück noch und sie führ’n. Dies Tor zählt nicht. Mensch, Pech gehabt! Der Kleine jubelt nicht! Begabt! Er blickte skeptisch, schon davor. Dann erst mal wickeln. Jetzt kein Tor! Zurück zum Bildschirm heißt das Ziel, frisch sei das […]

Weiterlesen

»Vom Leder gezogen« – auch zur EM 2016 wieder nah am Ball

Jan-Eike Hornauer, Kapitän der Lyriker-Mannschaft von DAS GEDICHT blog, hält Rückschau und freut sich vor Es war ein großartiges Erlebnis: Die Fußball-WM 2014 in Brasilien mit zehn tollen Lyrikerkollegen zu kommentieren, immer mehr ein echtes Team sich formen zu sehen (obgleich wir doch alle räumlich reichlich auseinandersaßen, in ganz Deutschland verstreut und darüber hinaus), diese Leidenschaft mitzubekommen, wie sie immer mehr wuchs und uns alle immer mehr packte, diesen Einsatz zu jeder Tages- und Nachtzeit, diese gegenseitige Unterstützung auch. Ja, mit »Vom Leder gezogen – zur Fußball-WM 2014« war etwas ganz besonderes entstanden. Über 100 Folgen – ein kleines Projekt […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 41: »Metakritik sonettenrelativistischer Autothematik«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Alex Dreppec Metakritik sonettenrelativistischer Autothematik Ein Sonett über solche Sonette zu dichten, die selbst wiederum nur Sonette behandeln, das ließe Dich quasi im Hamsterrad wandeln. Ich bitte Dich also, darauf zu verzichten. Das Spiegelbildlein Deines Nabels zu spiegeln, nervt Leser zu Tode, es ist wie ein Fluch. Man riecht auch schon quasi den Modergeruch. Lass uns diese Türe für immer verriegeln! Das führt nur dahin, dass man es übertreibt. Übers Dichten zu dichten – nun, das lasse bleiben, jede Metadichtebene wird es […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 37: »Lorelau«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Alex Dreppec Lorelau Flussabwärts fuhren mit dem Boot Marc und Jan, sein Kamerod. Gen Mittag rief Jan: »Himmel, schau! Dort auf dem Fels, die Lorelau!« »Na und«, sprach Marc, »wozu so laut, warum denn diese Furchtsamkaut?« »Wer«, sprach Jan, »für diese Frau schlecht dichtet, für die Lorelau, dem Tod alsbald ins Auge schaut! Ganz wie’s die Sage prophezaut!« Da rief die Frau schon: »Schiffer, kommt! Doch reimt Ihr falsch, seid Ihr verdommt. Das Wasser riecht hier faulig, weil and’re, die abschaulich dichteten, […]

Weiterlesen

Zum Welttag der Poesie: ausgesuchte Dichtungs-Gedichte

von Jan-Eike Hornauer Heute ist der Welttag der Poesie. Im Jahr 2000 hat die UNESCO ihn erstmals ausgerufen, und seitdem ist der 21. März weltweit ein bedeutungsvolles Datum für Lyrikschaffende und -leser. Wir von DAS GEDICHT blog haben den diesjährigen poetischen Welt-Feier-Tag zum Anlass genommen, ein paar ausgesuchte namhafte Dichter dazu einzuladen, uns Gedichte über Lyrik zur Verfügung zu stellen. So können wir Ihnen, liebe Leser, heute ein besonderes kleines Schmankerl zum Welttag der Poesie darreichen. Die Gedichte von Axel Kutsch, Alex Dreppec, Michael Augustin, Michael Schönen und Richard Dove, die von Jan-Eike Hornauer zusammengetragen wurden, geben einen kleinen Einblick […]

Weiterlesen
1 3 4 5 6 7 11