Gedichte mit Tradition, Folge 98: »Das ästhetische Achtel«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Alex Dreppec Das ästhetische Achtel Ich saß im Traum unter ’ner Fichte und verspachtelte ’ne Wachtel direkt aus ihrer Feinkost-Wachtelschachtel. Christian M. sprach nun: »Verzichte! Verspachtel’ nicht die ganze Wachtel, lass’ mir für den Reim davon ein Achtel.«   © Alex Dreppec, Darmstadt       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 54: »Das blöde Mondkalb«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jürgen Schwedler Das blöde Mondkalb Ein Kiesel ritt auf einem Riesel. Das Mondkalb fragte ich: »Weshalb?« Das blöde Tier: »Nichts sag’ ich dir, ich sag’s nur gern dem Morgenstern.«   © Jürgen Schwedler, Engen     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 49: »das ästhetische wiesel«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Manfred Chobot das ästhetische wiesel (christian morgenstern) inmitten bachgeriesel mondkalb raffinierte das tier im willen des um stillen es kiesel saß ihr wiesel was halb ein reimes mir ver- riet auf das tats einem wißt   © Manfred Chobot, Wien     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 40: » Liebesschlaflied N° 5«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Pega Mund Liebesschlaflied N° 5 Brav gefaltet seine Zehlein hat der Zwölfelf. Süßen Traum träumen waldwärts längst die Rehlein. Der Flügelflagel schnarcht im Baum. Hexameter und Jambus ruhen. Das Haiku liegt im Futonbett. Es schlummern mild in ihren Truhen Terzine, Limerick, Sonett. Doch ach! – Die Liebeslieder tönen von Sehnsucht trunken durch die Nacht. Der Dichter hört sie flehen, stöhnen – und ist um seinen Schlaf gebracht.   © Pega Mund, Gröbenzell       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser […]

Weiterlesen

Humor in der Lyrik – Folge 12: Christian Morgenstern (1871–1914): Allerlei Spiel- und Ernstzeug

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. »Ich definiere den Humor als die Betrachtungsweise des Endlichen vom Standpunkt des Unendlichen aus … Humor ist äußerste Freiheit des Geistes«. Das verstand Christian Morgenstern unter Humor.   Die Trichter Zwei Trichter […]

Weiterlesen
1 2 3