Lockdown-Lyrik 2.0 / 035: »Corona – كورونا ..« von Ahmed El Motassadeq

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).

 

Ahmed El Motassadeq

Corona

Von Fäulnis gekrönt
Schlendert es durch die Straßen
Während es dem Zauber der Stille huldigt
In Parks, Souks und Unternehmen …
Kinderschaukeln erfasst es
und versteckt sich hinter den Türen,
für unerwartete Hinterhalte
Nimmt unsere Lungen als Lagerhäuser
und unseren Atem als Kanonenkugel …
Es hasst unsere Menschenmengen, hasst unsere Umarmungen,
Hasst unsere Reisen,
Und schleicht sich in unseren Koffern unauffällig davon.
Sein Trojanisches Pferd reitet es,
Um seine Massaker auf Erden unkontrolliert wuchern zu lassen.
Wo hat es seine Hexerei gelernt, die die Brüder entzweit?
Von den Zauberern?
Oder nach dem Schmerzensschrei »Ich werde Gott alles erzählen«?
Ist es ein Bote, der die Dunkelheit unserer Wirklichkeit aufdeckt?
Oh, seid geduldig, es ist nur ein Kampf,
von dem wir, nach unseren Niederlagen, heimzukehren gelernt haben.
Wir haben gelernt, unsere Herzen, unsere Seelen zu sterilisieren –
Um unseren Lebensstil zu mäßigen,
Und in unseren Augen leuchtet die Schönheit der Minarette.

 

 

Corona

Couronné pourri
Se balade dans les rues
Trinquent au charme du calme,
Dans les parcs, les souks et les firmes…
Appréhende les balançoires des enfants.
Et se cache derrière les portes,
Pour des embuscades inattendues,
Prend nos poumons comme entrepôts
et nos souffles comme canons…
Il déteste nos foules, déteste nos étreintes,
Déteste nos voyages,
Et s’enfuit discrètement dans nos valises.
Son cheval de Troie, le chevauche
Pour étioler ses massacres dans la terre.
D’où a-t-il apprit ses sorcelleries qui désunissent les frères ?
Des sorciers?
Ou suite au douloureux cri «Je dirai tout à Dieu» ?
Un Messager révélant l’obscurité de notre réalité ?
Ô doucement, ce n’est qu’un combat,
Duquel nous avons appris à revenir après nos défaites.
Nous avons appris à stériliser nos cœurs, nos âmes.
A adoucir nos mœurs,
Et dans nos yeux, s’éclaircit la beauté des minarets.

 

كورونا ..

ذو التيجان من عفنٍ
يختال في الشوارع
يشرب نخب السكون
في الحدائق والأسواق والمصانع …
يرتع في أراجيح الأطفال
يختفي خلف الأبواب
ينصب الكمائن
يتخذ الصدور مخازنَ والأنفاس مدافع …
يكره جموعنا، يكره عناقنا …
يكره أسفارنا وخلسة يُعِدُّ حصان طروادة
ليثخن في الأرض المواجع
أتراه تعلم من شرار الجن ما يفرق به بين المرء وأخيه؟
أم تراه بعد صرخة : “سأخبر الله بكل شيء”
رسول يكشف ظلمات هذا الواقع؟
رويدك يا هذا، فالحرب سجال
تعلمنا أن نعود بعد هزائمنا
تعلمنا أن نعقم أرواحنا
ويلين الجانب بيننا
وفي أعيننا تزداد نضارةً طَلَّة الجوامع

 

 

© 2020 Ahmed El Motassadeq, Marrakesch
(Redaktion und Nachdichtung aus dem Französischen:
Sabine Schiffner mit Anton G. Leitner und Gabriele Trinckler)

 

 

Lockdown Lyrik 2.0. Wir hatten gehofft, dass es zu keinem zweiten Lockdown mehr kommen würde. Aber jetzt ist er angeordnet, der sog. »Wellenbrecher-Lockdown«. Er beginnt in Deutschland ab Montag, den 2. November 2020 – mit der Aussicht auf triste Herbst- und Wintertage. Grund genug für die Redaktion der Jahresschrift DAS GEDICHT, ihre vieldiskutierte Netz-Anthologie zur Corona-Krise vom Frühjahr 2020 wieder hochzufahren. Möge diese Online-Sammlung zur Pandemie uns allen einmal mehr dabei helfen, tief Luft zu holen und möglichst viele Aspekte der weltweiten Katastrophe mit dem Instrumentarium der Lyrik auszuleuchten, damit wir und unsere Leserinnen und Leser mental nicht unter die zweite Welle geraten!

Sabine Schiffner, Alex Dreppec, Fritz Deppert und Anton G. Leitner
 
PS: Alle bereits geposteten Folgen von »Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« finden Sie hier. In loser, jedoch zügiger Folge wird die Sammlung erweitert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.