Gedichte mit Tradition, Folge 186: »herz/tags«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Thomas Rackwitz herz/tags herr es ist zeit das netzwerk ist zu groß leg deinen spirit auf die tastaturen denn deine spuren sind bedenkenlos befiehl den letzten werten true zu sein gib würmern eine bodennahe lage zier dich nicht so vor firewalls und jage des hackers hundsgemeine helferlein wer jetzt kein haus hat baut auf serverfarmen wer jetzt aligned ist lässt das leben bleiben wird wachen crawlen ketten-e-mails schreiben und wird vielleicht im datenmüll verarmen wenn andre damit bunte blüten treiben   © […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 183: »Dauernd drinnen«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Barbara Weinzierl Dauernd drinnen ein Corona-Gedicht nach Rilke Mein Blick ist vom Vorübergehn an Wänden So müd geworden Dass er nichts mehr hält Mir ists als ob die Wände niemals enden Und hinter 1.000 Wänden keine Welt Ich schleich vom Gang hinein in meine Küche Zum Kühlschrank Ich kann den Schokopudding sehn Ich werd ganz high wenn ich nur dran rieche Ich kann auch heut nicht widerstehn Nur manchmal Unterbricht die Stille Der Lärm von drüben Ein Nachbar lässt das Bad sich […]

Weiterlesen

Das knifflige Poesiepuzzle, Folge 3: Text und Bild

Achim Raven veröffentlicht in loser Folge am 13. eines Monats Überlegungen zu Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Gedichteschreibens. Im ersten Beitrag geht es um den Vers, der weder Zeile noch Satz ist und in der Ambivalenz seiner Möglichkeiten höchsten Scharfsinn oder aber bodenlose Dumpfheit befördern kann.   Text und Bild Der Text textet, das Bild aber bildet. Ab und zu sind da noch ein Ab und ein Zu zu ergänzen: Das Bild bildet ab, der Text textet zu. Was wie ein Kalauer aussieht, markiert elementare Eigenschaften des Gedichts. Text Im Text werden Wörter innerhalb grammatischer Regeln angewendet, um mittels Beschreibung und […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 180: »Der Panther«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Uwe-Michael Gutzschhahn Der Panther Es lief im Zoo ein Panther an den Stäben seines Käfigs auf und ab – musste wohl aufs Klo.   © Uwe-Michael Gutzschhahn, München       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden zweiten Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 177: »Die magische Hosentasche«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Thomas Glatz Die magische Hosentasche Ich steckte mir zwei Zettel in die Hosentasche, einen für die Einkäufe, einen mit Gedicht. Die Wörter flossen ineinander. Im Supermarkt fand ich nur mehr einen Zettel. Auf dem stand: Sein Brot ist vom Vorübergehn der Eier so müd geworden, daß es nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Haferflocken gäbe und hinter tausend Gurken kein Zweimannzelt. Der weiche Käse geschmeidig starker Zahnstocher der sich im allerkleinsten Müsli dreht, ist wie Topfreiniger von Zimt um […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 8