Lockdown-Lyrik 2.0 / 147: »Wäre es« von Matthias Kröner

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Matthias Kröner   Wäre es nicht so zynisch, könnte man sich tatsächlich darüber freuen, dass morgens die Vögel zwitschern und man sie hört. Sie jubilieren durch einen Himmel ohne Flugzeuge. Die Autos vermisst niemand. Manchmal […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 146: »Fürst der Finsternis« von Anna Breitenbach

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Anna Breitenbach Fürst der Finsternis Was tu ich denn als wäre draußen die Wüste Gobi und wenn ich nur einen Fuß vor die Tür verbrennt er mir verschmurgelt mich Vampir, übernächtigt fröhlich zu Asche das […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 145: »Wie umarmst du die Stille?« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Ludwig Steinherr Wie umarmst du die Stille? Wie einen Steinblock? Wie einen Anzug, der aus der Reinigung kommt mit metaphysischem Geruch? Wie eine Regenwolke im Halbschlaf? Wie einen Besenstiel, mit dem du Walzer tanzt? Wie […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 144: »zurück ins Spiel« von Andreas Graf

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Andreas Graf unterm Balkon spielen die Kinder dort im Hof bei den Garagen mit Bällen und Rollern und Laserschwertern manchmal steigt einer angestachelt maskenlos auf das flache Dach über den Autos nutzt die Müllcontainer als […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 143: »Rumpelstilzchen« von Heidrun Stödtler

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Heidrun Stödtler Rumpelstilzchen ich stampfe in den Boden es zerreißt mich mitten durch heute back ich morgen braus ich in den Wald zum heimlichen Feuer keiner kennt meinen Namen räuchern und tanzen schreien und beten […]

Weiterlesen
1 4 5 6 7 8 68