Augustins Fundsachen, Folge 10: »Pennergesang – Gedichte und Chansons« von Günter Bruno Fuchs – Carl Hanser Verlag, München 1965

Wo auch immer der „Weltreisende in Sachen Poesie“ sich gerade wieder herumtreiben mag: wenn Michael Augustin ein Buchantiquariat erspäht, dann kommt er daran nicht vorbei, ohne wenigstens in haikuhafter Kürze (aber viel lieber in balladenhafter Länge) die dort erhofften mit Lyrik gefüllten Regalmeter auf Überraschendes und Wohlfeiles zu inspizieren. Vom Glück des Findens handelt seine Kolumne, in der er seine liebsten lyrischen Trouvaillen aus Läden und Bücherschuppen, von Flohmarkttischen und Straßenrändern in loser Folge am 3. eines Monats vorstellt.     Pennergesang – Gedichte und Chansons Ob sich Joachim Ringelnatz, der von 1930 bis zu seinem Tod 1934 mit seiner […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 210: »zwischen Himmel und Erde« von Hans-Werner Kube

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube zwischen Himmel und Erde ich tanzenicht versuchenur einen Fußvor den andernund nicht stürzen an der Stangelasten Lebenstark wie der Todnur das Seil und säh es so ausund löste es ausKitzel gar Applausich tanzenicht © Hans-Werner Kube, Witten     »Gedichte mit Tradition« im Archiv   Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 203: »Im Poesiemuseum« von Thomas Glatz

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Thomas Glatz Im Poesiemuseum In einer Vitrine: Ein holder Schwan Vor dem verschlafen rauschenden Brunnen. Daneben ein uraltes Schlummerlied. Dahinter ein Schaudiagramm, Welches alles erklärt. Im nächsten Saal: Ausgestopfte linde Lüfte, Gelöschte Lupinen, Gestundete Zeit. Und die berühmte Chaussee bei Altona, Auf der die zwei Ameisen umgekehrt sind. Der frühe Mond Äugt zum Fenster herein. Ich erschrecke: Der ist echt. Wie poetisch, Denke ich, Und verlasse schnell Das Museum.   © Thomas Glatz, München       »Gedichte mit Tradition« im Archiv […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 199: »Logische Erklärung«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Wolfgang Stock Logische Erklärung zu »Logik« von Joachim Ringelnatz Mein lieber Freund, Herr Ringelnatz, man bringt die Insel Norderney ganz in die Nähe Kattegats, knickt man den Atlas quer zur Schlei. Und faltet man am Wüstenrand (das klappt am besten nachts um drei), dann landet Suaheliland recht punktgenau bei Norderney.   © Wolfgang Stock, Biberach a. d. Riß     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer […]

Weiterlesen

Weihnachtsgruß: »Einsiedlers Heiliger Abend« von Joachim Ringelnatz

  Joachim Ringelnatz Einsiedlers Heiliger Abend Ich hab’ in den Weihnachtstagen – Ich weiß auch, warum – Mir selbst einen Christbaum geschlagen, Der ist ganz verkrüppelt und krumm. Ich bohrte ein Loch in die Diele Und steckte ihn da hinein Und stellte rings um ihn viele Flaschen Burgunderwein. Und zierte, um Baumschmuck und Lichter Zu sparen, ihn abend noch spät Mit Löffeln, Gabeln und Trichter Und anderem blanken Gerät. Ich kochte zur heiligen Stunde Mir Erbsenuppe mit Speck Und gab meinem fröhlichen Hunde Gulasch und litt seinen Dreck. Und sang aus burgundernder Kehle Das Pfannenflickerlied. Und pries mit bewundernder Seele […]

Weiterlesen
1 2 3 4